Shea (Abby)

Name

 Shea (Abby)

Rasse

 Mischling

Geschlecht

 Hündin

Kastriert

 Nein

Geburtsdatum

(geschätzt)

 11.2017

Größe

 35 cm 10 KG

Verträglichkeit

  • mit Hündinnen

 Ja

  •  mit Rüden

 Ja

  •  mit Katzen

 Ja

 Aufenthaltsort

 79189 Bad Krozingen

Status

sucht ein Zuhause


Hallo Welt, hier komme ich!
In meinem EU-Pass steht Shea (ausgesprochen wie Schäi), doch alle nennen mich Abby.
Ich bin ein schwarzer Wuschelhund. Ich habe ein weißes Abzeichen auf der Brust und auch
einige Haare an meinem Hinterteil und meinen Pfoten sind weiß. Meine Ohren dagegen sind
dunkelbraun. Mein Fell ist am Rücken teilweise glatt, teilweise gelockt. An meinen Beinen
und an meinem Bauch sind es dünne Strähnchen. Wie du siehst, bin ich eine Erscheinung
für sich. In mir steckt wahrscheinlich ein Puli. Dadurch ist es für mich immer wichtig zu
wissen was gerade so vor sich geht und was Herrchen und Frauchen so machen. Ich tapse
immer hinterher. Da muss man schon aufpassen, dass man nicht über mich drüberstolpert
oder mich versehentlich irgendwo einperrt, denn angelehnte Türen öffne ich nicht selbst, da
Türen mir Angst machen. Ich bin erst 6 Monate alt, aber habe schon ein paar Sachen wie
„Sitz“, „Platz“, „Pfötchen“ und „Fünf“ gelernt. Stubenrein bin ich auch. Wenn ich vor dem
Schlafen gehen nochmals mein Geschäft verrichten darf, schaffe ich es nachts auch 8
Stunden durchzuhalten. Meine anfängliche Angst vor Autos und Treppen habe ich in meinem
momentanen Zuhause auch sehr schnell überwunden. Weil ich noch so jung bin, habe ich
aber auch noch viel Unfug im Kopf und will natürlich am liebsten immer nur spielen. Beim
Gassi gehen ist noch so vieles interessant. Gerne mal versuche ich umherfliegenden
Blättern oder Vögeln nachzujagen. Dinge, die auf dem Boden liegen, versuche ich oft zum
Spielen aufzufordern, in dem ich sie anbelle und auf sie zu hopse. Das sieht zwar sehr lustig
aus, doch meistens versuche ich die Sachen in meinem Maul mitzunehmen oder gar zu
fressen. Es sind nicht nur Schnecken, Käfer und ähnliches, sondern auch Plastikteile,
Glasscherben, Steine und was ich sonst nicht noch alles finde. Das ist natürlich sehr
gefährlich, auch wenn ich das nicht einsehen und verstehen will. Es ist zwar schon viel
weniger geworden, aber daran müsst ihr weiter mit mir arbeiten. Meine Beute lasse ich mir
nur ungern wegnehmen und meine meistens, dass du dann mit mir spielen willst. Meine
Frustrationstoleranz ist niedrig. Deshalb kann es vorkommen, dass ich manchmal in die
Leine beiße, zerre und knurre, wenn ich meinen Kopf nicht durchgesetzt bekomme oder
gestresst bin. Allein bleiben kann ich noch nicht, da ich das noch nicht so oft geübt habe. Ich
finde es im Moment noch furchtbar und weine ununterbrochen. Deshalb, und auch weil ich
so gerne spiele, sind ein Zweithund und ein gut gesicherter Garten (ich springe sehr hoch
und schlüpfe durch die kleinsten Nieschen) ein Muss. Kinder wären sicher auch sehr tolle
Spielkameraden. Allerdings weiß ich noch nicht so recht wo meine Grenzen sind und es
kann vorkommen, dass ich im Spiel versehentlich schnappe. Generell bin ich aber ein sehr
freundlicher und fröhlicher Hund. Ich liebe Menschen und will alle begrüßen. Fremde Hunde
sind mir meistens erst einmal suspekt bis ich sie näher kenne. Ich neige Puli-typisch dazu sie
zu verbellen. Wenn sie sich dann trotzdem nähern, bekomme ich Angst, vor allem, wenn es
große Hunde sind. Wenn ich sie aber beschnuppern kann, ist nach ca 10 min alles

vergessen und dann liebe ich sie und könnte den ganzen Tag mit ihnen spielen. In der
Wohnung bin ich generell sehr ruhig und selbst wenn es klingelt belle ich nicht.
Ich bin ein toller junger Hund und will meine Familie auf Lebenszeit finden. Mein jetziges
Frauchen liebt mich über alles und will mich auch nur schweren Herzens abgeben. Leider
hat sich ihr Gesundheitszustand verschlechtert, so dass ich hier nicht bleiben kann. Den
Trubel, den ich mir so sehr wünsche, kann sie mir so nicht mehr bieten. Wenn ihr euch für
mich interessiert, dann meldet euch doch und dann könnt ihr mich bald kennen lernen. Ich
werde sicher auch eure Herzen im Sturm erobern.

Ich bringe mit: 3 Schlafplätze, 1 Auto-Transportbox, 1 Autoanschnaller, viel Spielzeug,
Fressnäpfe, Napfunterlage, Schleppleine, normale Gassileine, Flexileine (mit
Hundekotbeutelspender), Halsband, Geschirr, Regenmantel

 


Alle unsere Hunde reisen geimpft und gechipt mit einem EU – Heimtierausweis. 

Sie werden nur nach einer positiven Vorkontrolle, mit einem Schutzvertrag gegen eine nicht verhandelbare Schutzgebühr vermittelt.

Bei Interesse an einer Patenschaft, Pflegestelle oder Adoption klicken Sie bitte hier:


Diese Diashow benötigt JavaScript.